Unser Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte – Informationen nach Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Liebe BabyCare-nutrition-Teilnehmerin,

hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die FBE Forschung Beratung Evaluation GmbH und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils von Ihnen beantragten bzw. mit Ihnen vereinbarten Dienstleistungen.

Diese Datenschutzinformation gilt für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung des Angebots „BabyCare-nutrition“ sowie des Fragebogens „BabyCare-nutrition“.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Anbieter des Onlineangebotes und die datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle ist die:

FBE Forschung Beratung Evaluation GmbH
c/o Charité Frauenklinik CVK
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Geschäftsführer: Dr. Renate Kirschner, Talib Regragui, Stephan-Nicolas Kirschner

Telefon: +49 30 450 5780 22
Fax: +49 30 450 5789 22
E-Mail: info@fb-e.de
Website: www.fbe.gmbh, www.babycare-nutrition.de

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Günter Harke – projekt.IT
Riensberger Str. 40B
28359 Bremen

Tel.:             +49 163 8600740
E-Mail:          datenschutz@fbe.gmbh
Website:       www.guenter-harke.de

2. Aus welchen Quellen stammen die Daten?

Die FBE Forschung Beratung Evaluation GmbH erhält Ihre personenbezogenen Daten durch Sie selbst (Selbstangabe im Fragebogen). In vielen Fällen erheben wir Ihre personenbezogenen Daten, weil Sie sich direkt an uns gewandt haben.

3. Welche Daten werden verarbeitet?

Es werden folgende Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet:
• Personenstammdaten (Name, Adressdaten)
• Kommunikations- und Kontaktdaten (Telefonnummern, E-Mail-Adresse)
• Vertragsstammdaten (Vertragsbeziehung, Produkt- bzw. Vertragsinteresse)
• Fragebogenangaben der Teilnehmer
• Kundenhistorie
• Vertragsabrechnungs- und Zahlungsdaten
• Kontoverbindungen

4. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Die FBE Forschung Beratung Evaluation GmbH verarbeitet personenbezogene Daten, die sie im Rahmen der BabyCare-nutrition und Auswertungen von den Teilnehmern selbst erhält.

Die FBE Forschung Beratung Evaluation GmbH verarbeitet personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU-DSGVO.

4.1 Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung

Art. 6 Abs. 1 Buchst. a EU-DSGVO

Für die Zusendung der Auswertungsergebnisse wird jeweils eine Einwilligung auf der Basis von Art. 7 EU DS-GVO eingeholt.

4.2 Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten

Art. 6 Absatz 1 Buchst. b EU-DSGVO

Mit dem Ausfüllen und Übersenden des Fragebogens gehen die Teilnehmer einen Vertrag mit der FBE Forschung Beratung Evaluation GmbH ein. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen, erforderlich.

4.3 Verarbeitung im Rahmen des eigenen berechtigten Interesses

Art. 6 Abs. 1 Buchst. f EU-DSGVO

Die Erhebung von Nutzerdaten bei der Nutzung der Internetseiten der FBE Forschung Beratung Evaluation GmbH erfolgt im eigenen berechtigten Interesse. Die konkreten Hinweise zu den Arten der Daten, die im Internet erhoben werden, sind in der Datenschutzerklärung der jeweiligen Internetseite erläutert.

4.4 Weitere Verarbeitungszwecke

Die personenbezogenen Daten werden nicht für andere Zwecke verarbeitet.

5. Wer bekommt meine Daten?

5.1 Externe Dienstleister

Von der FBE Forschung Beratung Evaluation GmbH beauftragte externe Dienstleister (Internetdienstleister) erhalten personenbezogene Daten, wenn sie Garantie dafür bieten, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen so durchgeführt werden, dass die Verarbeitung im Einklang mit der EU-DSGVO erfolgt und den Schutz der Rechte der betroffenen Person gewährleistet.

Es ist von der FBE Forschung Beratung Evaluation GmbH nicht beabsichtigt, personenbezogene Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln.

6. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages umfasst.

Die Aufbewahrungsfristen für personenbezogene Daten sind, soweit keine gesetzlichen Vorgaben vorliegen, entsprechend der Abgabenordnung auf 6 Jahre (Geschäftsbriefe) beziehungsweise 10 Jahre (Vertragsunterlagen) festgelegt. Für Unterlagen, die nicht nach Abgabenordnung aufbewahrt werden müssen, sind drei Jahre (allgemeines Widerspruchsrecht nach BGB) festgelegt. In einem Entsorgungskonzept sind die zweckgebunden erforderlichen Fristen zur Löschung beziehungsweise Vernichtung festgelegt.

7. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall (einschließlich Profiling)?

Die FBE Forschung Beratung Evaluation GmbH nutzt keine automatisierten Verarbeitungsprozesse einschließlich Profiling zur Herbeiführung einer Entscheidung über die Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung (Artikel 22 DSGVO). Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

8. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

Grundsätzlich besteht nach Artikel 21 EU DSGVO das Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch die FBE Forschung Beratung Evaluation GmbH. Sofern Sie einen Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einlegen, werden wir ab diesem Zeitpunkt die Verarbeitung stoppen und soweit technisch möglich die Daten löschen. Eine eventuell schon abgeschlossene Auswertung des Fragebogens kann Ihnen allerdings eventuell dennoch zugestellt werden.

Sollten Sie diese Rechte geltend machen wollen, wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten der FBE Forschung Beratung Evaluation GmbH, Kontaktdaten sind oben angegeben.

9. Mein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Bei grundsätzlichen Bedenken/Beschwerden im Hinblick auf die Verarbeitung Ihrer Daten können Sie sich an die für die FBE Forschung Beratung Evaluation GmbH zuständige Datenschutzaufsicht wenden:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstraße 219
10969 Berlin
Telefon: +49 30 138 890
Telefax: +49 30 215 5050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de
Website: www.datenschutz-berlin.de

10. Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen der Geschäftsbeziehung mit der FBE Forschung Beratung Evaluation GmbH müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind.

Die Teilnahme an dem Programm BabyCare-nutrition ist freiwillig. Eine Überprüfung der Personenstammdaten erfolgt nicht. Eine Teilnahme an dem Programm BabyCare-nutrition ist prinzipiell auch anonym möglich.

11. Die absolute Vertraulichkeit meiner Angaben beim BabyCare-nutrition-Fragebogen

Die Befragung im Rahmen des BabyCare-nutrition-Fragebogens wird nach den gesetzlichen Bestimmungen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) durchgeführt. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig. Die Daten werden nur in anonymisierter Form ausgewertet. Die Daten und Ihre Adresse werden getrennt und besonders gesichert gelagert.

Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Auswertung werden ausschließlich in anonymisierter Form und für Gruppen zusammengefasst dargestellt. Niemand kann also aus den Ergebnissen erkennen, von welcher Person die Angaben stammen.

Bei FBE sind Name und Anschrift stets vom Fragebogen getrennt. Beide Teile erhalten eine Code-Nummer. Der ausgefüllte Fragebogen wird ohne die Umschlagseiten, die sofort abgetrennt werden, d. h. also ohne Name und Anschrift zur wissenschaftlichen Auswertung an die Datenverarbeitungsabteilung gegeben. Deren Mitarbeiter sehen also nicht, von wem die Angaben stammen. Nur Name und Anschrift werden von FBE in der Versandabteilung gesichert, um Ihnen die persönlichen Empfehlungen auch zusenden zu können. Dabei wird der Antwortbrief verschlossen und nur über die Codenummer an Sie adressiert.

Stand: 01.10.2018